Hypothekenzinsen: FMH-Award 2013 für die besten Baufinanzierer

Hypothekenzinsen: FMH-Award 2013 für die besten Baufinanzierer

Frankfurt 14.01.2013 –– Wer eine Immobilie kaufen will, tut gut daran, sich eingehend mit der Finanzierung des Objekts zu befassen. Ein guter Anhaltspunkt für die Wahl eines Anbieters ist der FMH-Award, der dieses Jahr zum fünften Mal vergeben wird. Aufs Siegertreppchen darf nur, wer zwischen Januar und Dezember 2012 kontinuierlich mit günstigen Hypothekenzinsen überzeugt hat. Ausgewertet wurden in der aktuellen Niedrigzinsphase ausschließlich Angebote mit 15-jähriger Zinsbindung. Vergeben werden die Preise für die besten Baufinanzierer 2012 am 17. Januar.

In der Branche hat der FMH-Award einen hohen Stellenwert. Der Grund liegt nicht nur darin, dass die Mitarbeiter der FMH-Finanzberatung Woche für Woche die Hypothekenzinsen von Banken, Versicherungen und Vermittlern erfragen, sondern dass diese Angaben auch immer wieder auf ihre Richtigkeit geprüft werden. Für den aktuellen Award wurden die Konditionen für den Kauf einer bereits bestehenden Immobilie bei Beleihungsausläufen von 50, 70 und 90 Prozent und bei einer jährlichen Sondertilgung von drei Prozent ermittelt. Aus den beiden niedrigeren Beleihungen wurde ein Mittelwert gebildet, ebenso aus den zwei oberen Beleihungsausläufen.

Award genießt hohes Ansehen in der Branche

Durch die kontinuierliche Auswertung der Zinssätze über das ganze Jahr hinweg hat der FMH-Award 2013 ein deutlich größere Aussagekraft als Erhebungen, die sich eher an Stichtagen orientieren. Zudem sorgt die in mehr als 25 Jahren aufgebaute Fach- und Branchenkenntnis der FMH-Finanzberatung für eine korrekte Interpretation der Ergebnisse. Letzteres ist nicht immer und überall der Fall, wie jüngst zwei Tests zur Baufinanzierung zeigten, darunter einer, der in einem renommierten Wirtschaftsmagazin erschienen war. Auch eine Aussage, dass die 1822direkt die besten Hypothekenzinsen vergebe, würde von der FMH-Finanzberatung nicht kommen, denn diese Direktbank vergibt selbst kein einziges Darlehen, sondern ist einfach ein Vermittler, der seine Darlehen zudem noch an einen anderen Vermittler weiterreicht. Schade, dass Wirtschaftsmagazine derart falsche Aussagen abdrucken.

Erstmals Sonderpreis für „Markt-Beweger“

Erstmals wird beim FMH-Award ein mit 2.500 Euro dotierter Sonderpreis für Anbieter vergeben, die mit wirksamen Strategien Bewegung in den Markt gebracht haben. Damit will die FMH-Finanzberatung künftig ein Unternehmen, eine Gruppe oder eine Person auszeichnen, die bestehende Strukturen in der Baufinanzierung zum Vorteil der Kunden verändert haben.

Autor: Max Herbst, Inhaber der FMH-Finanzberatung

Vollfinanzierung

Ohne Geld ins Eigenheim – was wirklich möglich ist

Vollfinanzierung

Frankfurt 23.07.2015 –– Manch selbsternannter Experte publiziert derzeit verstörende Tipps zum Thema Baufinanzierung. Käufer, die sie befolgen, können horrende Summen verlieren. Einmal mehr gilt deshalb: Wer rechnen kann, ist klar im Vorteil. mehr

EU-Kreditrichtlinie für Wohnimmobilien

Verbraucher profitieren kaum von neuem Gesetz

EU-Kreditrichtlinie für Wohnimmobilien

Frankfurt 19.07.2015 –– Einen besseren Verbraucherschutz bei Immobiliendarlehen – dieses Ziel soll mit der EU-weit geltenden Wohnimmobilien-Kreditrichtlinie erreicht werden. Doch einige Vorgaben in der Richtlinie dürften dazu führen, dass dies nur begrenzt gelingt. mehr

Die Folgen der Zinswende

Wie Banken und Vermittler sich jetzt an ihren Kunden bereichern

Die Folgen der Zinswende

Frankfurt 21.06.2015 –– Die Hypothekenzinsen steigen wieder. Wer noch eine billige Baufinanzierung will, muss schnell sein – und sollte seinen Bankberatern mit Skepsis begegnen. Die nämlich verdienen hervorragend an übereilt geschlossenen Verträgen. mehr

Count Count