FMH-Award 2015

Frankfurt 29.01.2015 –– Wer sind die besten Baufinanzierer im Land? Diese Frage beantwortet jetzt zuverlässig der FMH-Award 2015. Soeben wurden die Banken und Vermittler, die 2014 auf Dauer die niedrigsten Bauzinsen anboten, mit dem begehrten Preis ausgezeichnet.

Deutschland ist im Immobilienfieber: Immer mehr Mieter entscheiden sich angesichts der niedrigen Hypothekenzinsen, Wohneigentum zu erwerben. Bei der Suche nach dem günstigsten Anbieter kann der FMH-Award 2015 wertvolle Hinweise geben, durch die Hauskäufer in spe schnell einige tausend Euro sparen können. Denn der FMH-Award ermittelt objektiv, fair und nachvollziehbar, wer 2014 über gut 50 Wochen hinweg im Durchschnitt die niedrigsten Zinsen anbot – gleich ob es sich um eine Bank, eine Versicherung oder einen Vermittler handelt. Und die Gewinner auf dem Siegertreppchen des FMH-Awards dürften auch in den kommenden Monaten mit Top-Leistungen überzeugen – insbesondere dann, wenn sie nicht zum ersten Mal dort oben stehen.

Im Fokus: Beleihungen von 50 bis 90 Prozent des Kaufpreises

Am Award können nur Anbieter teilnehmen, die sich bereit erklären, jede Woche ihre aktuellen Konditionen an die FMH-Finanzberatung zu melden. Für den Award werden wöchentlich die Effektivzinsen für verschiedene Musterfinanzierungen abgespeichert und am Jahresende ausgewertet. Die Vorgaben lauteten: Kaufpreis 250.000 Euro, Tilgung zwei Prozent und jährliche Sondertilgung von drei Prozent – und dies für 10- und 15-jährige Zinsbindungen bei unterschiedlichen Darlehenshöhen. Aufs Siegertreppchen kam, wer entweder im Durchschnitt bei den Beleihungen 50 und 70 Prozent oder bei 80 und 90 Prozent dauerhaft unter den besten drei Anbietern war. Es nützte also nichts, wenn ein Institut bei einer einzigen Beleihungsvariante besonders gut war. Um zu vermeiden, dass Äpfel mit Birnen verglichen werden, wurden die Baufinanzierer in die Gruppen „Beste bundesweite Banken/Anbieter“, „Beste regionale Banken“ und „Beste Vermittler“ unterteilt.

Regionale Anbieter bei zehn Jahren und geringer Beleihung vorn

In der Kombination „Beleihung 50 und 70 Prozent des Kaufpreises und 10 Jahre fest“ setzte sich die BBBank mit durchschnittlich 1,991 Prozent auf den ersten Platz bei den bundesweiten Banken, gefolgt von der Degussa Bank und der Santander Bank. Unter den regionalen Banken platzierte sich die PSD Bank Nürnberg mit 1,881 Prozent vor der PSD Bank RheinNeckarSaar und der PSD Bank Koblenz. Die Rangliste der Vermittler führt Interhyp mit 1,949 Prozent vor DTW Immobilienfinanzierung und Dr. Klein an.

Bei langer Laufzeit sind Vermittler nicht zu schlagen

Bei der Beleihung bis 70 Prozent und einer Zinsbindung von 15 Jahren ließen in diesem Jahr die bundesweit tätigen Banken die Versicherer hinter sich. Auf die Gladbacher Bank mit 2,586 Prozent folgen Degussa Bank und Santander Bank. Bei den regionalen Banken landete die PSD Bank RheinNeckarSaar mit 2,628 Prozent vor der Sparda-Bank West und der Volksbank Dreieich. Eng wurde es bei den Vermittlern: ACCEDO und DTW-Immobilienfinanzierung belegten mit jeweils 2,522 Prozent Platz eins, gefolgt von Interhyp und Enderlein.

Santander Bank und Degussa Bank bundesweit viermal vorn dabei

Bei der Kombination „Beleihung von 80 und 90 Prozent des Kaufpreises und 10 Jahre Zinsbindung“ platzierte sich die Santander Bank mit 2,261 Prozent vor der Degussa Bank und der Postbank. Unter den Vermittlern machte Interhyp mit 2,144 Prozent das Rennen vor DTW und Dr. Klein, während bei den regionalen Banken die PSD Bank Koblenz mit 2,182 Prozent vor den Schwesterbanken aus Nürnberg und Berlin-Brandenburg glänzte.

Top-Angebot bei hohen Beleihungen bei nur 2,73 Prozent

Deutlich vorne lagen die Vermittler bei der Kombination „Beleihung von 80 und 90 Prozent des Kaufpreises und 15 Jahre Laufzeit“: Hier setzte sich Interhyp mit 2,732 Prozent vor die beiden Zweitplatzierten ACCEDO und DTW-Immobilienfinanzierung sowie Enderlein. Bei den bundesweit tätigen Banken schlug die Degussa Bank mit 2,913 knapp die Santander Bank, gefolgt von der Postbank. Bei den regionalen Banken überzeugte die Sparda-Bank West mit 2,84 Prozent vor ihren Schwesterbanken aus Münster und Berlin.

Sonderpreis für HypothekenDiscount

Der Sonderpreis „Bewegung im Markt“ wurde dieses Jahr an HypothekenDiscount vergeben. HypothekenDiscount war das erste Unternehmen, das Hypotheken im Direktgeschäft vermittelte und den Schritt in die Online-Vermittlung getan hat. Inzwischen ist das Online-Geschäft aus der Hypothekenvermittlung nicht mehr wegzudenken. Der Sonderpreis, der zum dritten Mal vergeben wurde, ist mit 2.500 Euro dotiert. HypothekenDiscount hat das Preisgeld direkt an die Initiative „Aufwind Mannheim“ weitergeleitet, die in Mannheim etwas gegen Kinderarmut unternimmt.