Frankfurt 05.01.2009 –– Die Finanzkrise verändert die Baugeldlandschaft stärker als erwartet: Immer mehr Banken haben jüngst die Zinsaufschläge für Beleihungen über 60 Prozent kräftig erhöht. Andere Banken hingegen stellen ihr Angebot ganz ein oder definieren sich neu.

So hat etwa die WestLB den Betrieb ihrer günstigen Spezialbank “Immobank direkt” für die private Baufinanzierung beendet. Die Refinanzierungsprobleme des Mutterkonzerns könnten der Grund für diese Entscheidung sein. Die SKG-Bank, eine kleine Direktbank der SaarLB, wird auf Sparflamme als Tochterunternehmen der DKB-Bank weitergeführt.

Regionalbanken übernehmen das Ruder

Die Westfälische Landschaft (WL-Bank) versteht sich inzwischen nur noch als Finanzierer für den Raiffeisen- und Volksbankenverbund. Zinssätze werden keine mehr veröffentlicht, sodass die regional tätigen Banken mehr Gestaltungsspielraum bei der Zinshöhe haben.
Die französische Bank BNP Paribas, erst vor ein paar Monaten mit Kreditangeboten bei wenig Barmitteleinsatz in Deutschland gestartet, beendet ihr Vorhaben. Auch die Bayern LB reduziert das Angebot für private Bauherren und überlässt damit den Sparkassen das Feld.

Großbanken glänzen mit günstigen Konditionen

Klar erkennbar ist der Trend zur Bank vor Ort. Die Großbanken Deutsche Bank, Postbank und Commerzbank glänzen immer öfter mit guten Zinssätzen im Filialgeschäft. Allerdings werben auch diese Institute nur mit risikolosen 1a-Konditionen, die Bauherren nur selten nutzen können, höchstens noch Anschlusskunden – ein Manko, das FMH-Kunden nicht betrifft. Denn: Die FMH-Finanzberatung verarbeitet alle Zinsaufschläge für höhere Beleihungen und sonstige Bedingungen im Zinsangebot. Damit werden die meisten der supergünstigen Offerten als Standardangebote enttarnt.

Nutzer vertrauen auf FMH-Rechner

Das Vertrauen der Nutzer in die Seriosität unserer Rechner zeigt sich auch in den Zugriffszahlen: Im Jahr 2008 wurden mit dem FMH-Vergleichsrechner für Baufinanzierungen allein 2,849 Millionen Berechnungen vorgenommen – das sind 82 Prozent mehr als im Jahr zuvor.