Bausparkassen sind die wahren Flexibilitäts-Helden

Frankfurt 23.08.2013 –– Flexibilität – auch in der Baufinanzierung ein wichtiges Thema. Deshalb werden Banken und Versicherungen mit flexiblen Darlehen regelmäßig ausgezeichnet. Spannend in dem Zusammenhang: Die wahren Flexibilitäts-Helden sind eigentlich die Bausparkassen!

Sondertilgungen, Tilgungsveränderungen – von Baudarlehen wird heute Flexibilität erwartet. Banken und Versicherungen, die ihre Darlehen möglichst flexibel gestalten, wurden deshalb aktuell von der FMH-Finanzberatung und n-tv ausgezeichnet.

Beste Immobilienfinanzierer mit Schwerpunkt „Flexibilität in der Immobilienfinanzierung“

Im Auftrag von n-tv hat die FMH-Finanzberatung Banken und Versicherungen unter dem Fokus „Flexibilität in der Immobilienfinanzierung“ verglichen und die besten Anbieter ausgezeichnet. In die Wertung flossen die Faktoren Sondertilgung, Tilgungsveränderung, Nichtabnahme von Darlehensteilen und die kostenfreie Rückzahlung während der Zinsfestschreibung ein.

Der Sieger erreichte 26,5 von maximal 30 möglichen Punkten. Der Zweitplazierte kam auf 25 Punkte. Alle Vergleichsergebnisse im Überblick

Interessant: Bausparkassen wären Klassensieger.

Hätte man die Bausparkassen in den Vergleich einbezogen – sie alle hätten die maximale Punktzahl von 30 Punkten erreicht und wären damit ganz klar aufs Siegertreppchen geklettert.

Denn was bei der Darlehensvergabe von Banken und Versicherern als Besonderheit verkauft wird, ist bei Bausparverträgen in der Darlehensphase selbstverständlich:

  • Sondertilgungen in jeder Höhe, zu jedem Zeitpunkt ohne Angabe von Gründen und gebührenfrei möglich.
  • Werden Neubau oder Umbau billiger als geplant, kann einfach auf einen Teil des Darlehens verzichtet werden.
  • Muss das Haus wegen Scheidung oder Arbeitsplatzwechsel verkauft werden – kein Problem – null Vorfälligkeitsentschädigung.
  • Bei vielen Bausparkassen ist es sogar möglich, die Tilgungsrate zu reduzieren.
  • Eine Aufstockung der monatlichen Kreditrate ist erlaubt – nach oben gibt es keine Grenzen, nach unten muss lediglich die je nach Tarif und Konditionen errechnete Mindesttilgungsrate erbracht werden.

Mehr Flexibilität – die könnten Bausparkassen höchstens in Sachen Marketing gebrauchen.

Sicher, Bausparkassen und Banken sind nicht vergleichbar. Dennoch ist es interessant, dass ausgerechnet Bausparkassen mit ihrem angestaubten Image den neuesten Trend in der Baufinanzierung quasi nebenbei erfüllen. Bleibt nur die Frage, weshalb sie es nicht auch kommunizieren. Banken und Versicherer sind eindeutig besser darin, ihre Vorteile zu verkaufen – von deren Marketing könnten sich Bausparkassen deshalb noch ein Scheibchen abschneiden.