Forward-Darlehen

Forward Darlehen - das Anschlussdarlehen für die Zukunft

Ein Forward-Darlehen können Sie beantragen, wenn Sie bereits ein Hypothekendarlehen haben, das in maximal 60 Monaten zur Anschlussfinanzierung ansteht. Auf diese Weise sichern Sie sich gegen einen geringen Zinsaufschlag, der monatlich berechnet wird, den Zins von heute. Nicht möglich sind Forward-Darlehen, wenn Sie erst in ein paar Jahren eine Immobilie erwerben wollen. Auch beim FMH-Vergleich der „Forward-Darlehen" werden alle von Ihnen gewünschten Extras im Zinssatz sowie bei der Auswahl der Anbieter berücksichtigt. Wer die Postleitzahl seines Wohnorts eingibt, erhält einen Überblick über regionale Angebote. Wie beim Baugeld-Vergleich können sich Nutzer auch beim Vergleich von Forward-Darlehen auf die besondere Sorgfalt der FMH verlassen.

Forward Darlehen Vergleich

Nutzen Sie den FMH-Vergleichsrechner für Forwarddarlehen, um das beste Angebot für Ihre Anschlussfinanzierung zu finden, die in 12 bis 60 Monaten ansteht. 

Mehr zum Thema Forward-Darlehen …

Tabellen zur FMH-Studie Forward-Darlehen

Die Studie zeigt einzelne Zinsangebote von 2002 bis 2010 und auch wie hoch zu diesen Zeitpunkten die durchschnittlichen Forward-Aufschläge waren. Und im zweiten Schritt wurde dann geschaut, zu welchen Zinsen die Darlehen zu bekommen gewesen wären, wenn der Kreditnehmer sich nicht vorzeitig für ein Forward-Darlehen entschieden hätte.

Zu den Tabellen der Studie

Neue Zinstiefs

Mit Forward-Darlehen günstig auf der sicheren Seite

Neue Zinstiefs

Frankfurt 09.05.2014 –– Die Hypothekenzinsen sind so niedrig wie noch nie. Wer bald eine Anschlussfinanzierung braucht, kann sich die superniedrigen Konditionen mit einem Forward-Darlehen sichern. Selbst wenn die Bauzinsen noch sinken, ist das eine gute Wahl. mehr

Count