Forward-Darlehen

Das Anschlussdarlehen für die Zukunft.

Forward-Darlehen

Forward-Darlehen setzen sich zusammen aus der Basiskondition und einem Zinsaufschlag für die Zeit bis zur Ablösung des bestehenden Darlehens. Forward-Darlehen können Sie nur beantragen, wenn Sie bereits ein Hypothekendarlehen haben, das in einigen Monaten zur Anschlussfinanzierung ansteht.

Ein Forward-Darlehen schützt Eigenheimbesitzer vor steigenden Hypothekenzinsen: Gegen einen geringen Aufschlag von etwa 0,02% pro Monat Vorlaufzeit können Sie sich den Zins von heute sichern. Allerdings nur, wenn Sie bereits ein Hypothekendarlehen haben, das in maximal 60 Monaten zur Anschlussfinanzierung ansteht.

Wer noch keine Immobilie hat und erst in einigen Jahren bauen oder kaufen will, sich jedoch den günstigen Darlehenszins von heute sichern möchte, ist mit einem Bausparvertrag bestens bedient.

Forward-Darlehen Zinsen
22.04.2015

Chart Text

Wer bietet die besten Konditionen für Ihre Anschlussfinanzierung? Finden Sie das Forward-Darlehen, das optimal zu Ihren Wünschen passt – der FMH-Rechner passt sich Ihren individuellen Vorgaben an.

Aktuelle Top-Zinsen 60% Finanzierung
Institut Vorlaufzeit Effektivzins* Rate / Monat*
DTW-Immobilienfinanzierung 12 Monate 1,11% 425,00 €
Dr. Klein 24 Monate 1,34% 444,33 €
DTW-Immobilienfinanzierung 36 Monate 1,44% 452,33 €

10 Jahre fest / 36 Monate

Fd effektivzins 36

Lohnt sich das Darlehen?

Studie Forward-Darlehen

Ein Forward-Darlehen zahlt sich aus, wenn der zukünftige Hypothekenzins über dem heutigen liegt. Unsere Studien zeigen, wann das in den letzten zehn Jahren der Fall war.

Sprechen Sie BauFi?

Sprechen Sie BauFi?

Mit Hilfe des Baufinanzierungs-Lexikons der FMH-Finanzberatung sprechen Sie bald fließend Baufi – und blicken so bei Angeboten besser durch.

Count