Wohn-Riester

Staatlich geförderte Hypothekendarlehen

Seit 2008 wird der Kauf von Wohneigentum – also selbstgenutzten Immobilien – wieder staatlich gefördert. Dazu haben wir an dieser Stelle alle wichtigen Informationen für Sie zusammengestellt: Erfahren Sie, was genau Wohn-Riester ist, ob Sie förderungsberechtigt sind, was Sie beachten sollten und ob sich ein Wohn-Riester-Darlehen für Sie überhaupt lohnt. Hinweis: Wohn-Riester-Bausparverträge fließen in die Betrachtung nicht mit ein.

Grafik der Woche
22.09.2014

Eine bemerkenswerte Dispozins-Entwicklung

Eine bemerkenswerte Dispozins-Entwicklung
Wohn-Riester-Vergleich

Lohnt sich das Wohn-Riester-Darlehen? Der erste Wohn-Riester-Vergleich im Internet, mit dem Sie ein Darlehen mit Wohn-Riester-Förderung und ein frei gewähltes Darlehen ohne Förderung vergleichen und gegenüberstellen können.

Wie die meisten staatlichen Förderungen ist auch die Wohn-Riester-Förderung an bestimmte Vorgaben und Bedingungen geknüpft. Hier finden Sie eine Übersicht der Förderungskriterien.

Wie funktioniert das Wohnförderkonto?

Anders als bei anderen Riester-Verträgen kann der Wohn-Riester-Ertrag nicht erst im Rentenalter versteuert werden. Deshalb wird ein fiktives Wohnförderkonto gebildet, das im Rentenalter versteuert wird.

Wohn-Riester: Was tun, wenn …?

Was passiert eigentlich mit der Wohn-Riester-Förderung, wenn das Eigenheim verkauft wird? Dafür hat der Gesetzgeber klare Vorgaben definiert – für jeden typischen Fall.

Count Count