Ansparpläne

Richtig sparen – so geht’s.

Die meisten Geldanlagen sind für jene gedacht, die bereits etwas angespart haben und das Ersparte nun möglichst sicher oder auch möglichst lukrativ anlegen wollen. Ansparpläne dagegen sind optimal für jene, die erst einmal etwas ansparen möchten. Ob Eltern und Großeltern für den Nachwuchs oder junge Erwachsene: Hier finden Sie Ansparpläne für jeden Spartypen und jedes Sparziel.

Sparen fürs Häuschen

Sie wollen Eigenkapital ansparen, um sich später einmal die Anzahlung für ein eigenes Häuschen leisten zu können? Dann ist der Bausparvertrag perfekt für Sie:

Regelmäßiges Sparen über einen gewissen Zeitraum, und wenn Sie wollen noch ein sehr günstiges Baudarlehen im Anschluss obendrauf.

Sparplan-Vergleich

Vergleichen Sie unterschiedliche Ansparpläne, legen Sie die Vergleichskriterien selbst fest und sehen Sie auf einen Blick, welche Summe Sie inklusive Zinsen und Abgeltungssteuer ersparen können.

Zum Ansparplan-Vergleich

Aktuelle Top-Rendite Sparrate 100 Euro pro Monat
Institut* Spardauer Rendite Ergebnis Zinsvereinbarung
VTB Direktbank 5 Jahre 2,50% 6.393,01 € Festzins gesamte Laufzeit
VTB Direktbank 10 Jahre 2,50% 13.626,12 € Festzins gesamte Laufzeit
Degussa Bank 15 Jahre 2,21% 21.326,76 € Zinssatz variabel

Tipps zu Ansparplänen

  • Es gibt Ansparpläne mit garantierten Zinssätzen für den vereinbarten Zeitraum und Ansparpläne mit (nach oben hin) variablen Zinsen.
  • Welcher Sparplan der richtige ist, hängt von der Entwicklung der Inflationsrate ab.
  • Wer mit einer ungefähr gleich bleibenden Inflation rechnet, kann mit den garantierten Zinsen gut beraten sein.
  • Wer jedoch mit steigender Inflation rechnet, sollte möglichst Ansparpläne mit nach oben hin variablen Zinsen wählen oder solche, die den kurzfristigen Ausstieg erlauben.
  • Die meisten variablen Angebote sind mit einem geringen Basiszins ausgestattet – die Bank belohnt die Spardauer jedoch mit zusätzlichen Prämien oder Bonuszahlungen. Deshalb spricht man hier auch von Prämiensparverträgen. Wichtig ist, sich nicht von hohen Prämien-Prozenten blenden zu lassen, sondern darauf zu achten, auf welche Basis sich diese Prozentzahlen beziehen. Denn entscheidend ist die Rendite über die einzelnen Jahre. Dabei hilft übrigens der Vergleichsrechner.
Count