Girokonto und Dispozinsen

Unnötiges Geschenk an die Banken

Das ideale Girokonto sieht für jeden anders aus

Jeder braucht ein Girokonto. Und jeder nutzt sein Konto anders. Der eine führt es nie in die roten Zahlen; der andere sieht es etwas lockerer und nutzt meist den Dispokredit. Der Dritte braucht im Grunde keine Bank vor Ort, denn er macht alles online; der Vierte will seine Geldgeschäfte lieber mit einem Bankangestellten persönlich regeln. Für andere wiederum ist ein dichtes Netz an Geldautomaten entscheidend.

Die Kosten für die Kontoführung eines Girokontos sind relativ hoch, weil die Banken wissen, dass die meisten Kunden den Wechsel zu einer anderen Bank wegen des damit verbundenen Aufwandes scheuen. Wer aber mit seinem Girokonto pro Jahr zwischen 100 und 200 Euro durch einen gezielten Wechsel zu einer neuen Bank sparen könnte, sollte sich schon überlegen, ob er dafür nicht vier bis fünf Stunden Arbeit auf sich nimmt.

Sollten Sie sich für einen Bankwechsel entscheiden, ist es sinnvoll, für zwei bis drei Monate das alte und das neue Girokonto nebeneinander zu führen. In dieser Zeit können Sie bequem alle Institutionen und Unternehmen von Ihrer neuen Kontoverbindung unterrichten. Viele Banken haben auch einen speziellen Service für den Kontowechsel eingerichtet. Wollen Sie, dass der Vergleichsrechner regionale Angebote aufführt? Dann geben Sie einfach die Postleitzahl Ihres Wohnorts ein.

Girokonto-Vergleich

Mit diesem Giro-Konto Vergleich haben Sie verschiedene Optionen: Sie können sich einen schnellen Überblick verschaffen, was Girokonten bei Onlinebanken sowie bei Filialbanken generell kosten und wer Ihnen die höchsten Guthabenzinsen zahlt. Oder Sie können anhand Ihrer persönlichen Kontonutzung ganz konkret das für Sie beste Girokonto ausfindig machen. Ob Sie eher nach den höchsten Guthabenzinsen oder nach den geringsten Dispozinsen oder Überziehungszinsen Ausschau halten, kann ebenso den Ausschlag geben wie die Frage, ob ein bestimmter Betrag als monatliches Guthaben erforderlich ist. Zudem kann trotz verbreiteter Online-Kontoführung die persönliche Beratung in einer Zweigstelle in der näheren Umgebung einen Unterschied machen. Nicht zuletzt sind die Services rund um das klassische Giro- oder Kontokorrentkonto, etwa Kreditkarten oder EC-Karten für Geldautomaten, von Bedeutung. Dadurch kann die Kontoführung bei einer vermeintlich günstigen Bank schnell unattraktiv werden.

Mehr zu Girokonten und Dispozinsen …

Gebühren an Geldautomaten

Seit einigen Jahren fragen wir bei Banken nach den Geldautomaten-Gebühren und den Entgelten, die die Banken von ihren eigenen Kunden verlangen, wenn diese Geldautomaten außerhalb des Automatenverbundes nutzen.

Zum Überblick über die Gebühren an Geldautomaten.

Die besten Prepaid-Kreditkarten

Prepaid-Kreditkarten wurden ursprünglich als Angebot für Kunden mit weniger guter Bonität geschaffen. Doch inzwischen hat sich eine neue Nutzergruppe gebildet: Sicherheitsbewusste Einkäufer im Internet.

Zu den unterschiedlichen Kartenangeboten.

Girokonto

Höhere Kosten dank EZB-Zinssenkung?

Girokonto

Frankfurt 06.06.2014 –– Die EZB hat den Leitzins auf 0,15 Prozent gesenkt. Wer nun glaubt, dass auch die Dispozinsen sinken, dürfte enttäuscht werden. Wegen der nun negativen Einlagezinsen der Banken bei der EZB sollten Kunden vor allem auf die Kontogebühren achten. mehr

Girokonto: Der Kampf um Kunden entbrennt

Banken locken Girokunden mit satten Boni

Girokonto: Der Kampf um Kunden entbrennt

Frankfurt 11.04.2014 –– Angesichts der niedrigen Zinsen können die Banken über das Tagesgeldkonto kaum noch neue Kunden gewinnen. Jetzt versuchen es die Marketingprofis über das Girokonto – und locken Unzufriedene mit attraktiven Boni. mehr

Girokonten: Überraschende Kontogebühren

Hier wird es für Bankkunden teuer

Girokonten: Überraschende Kontogebühren

Frankfurt 11.10.2013 –– Wer sein Girokonto online führt, kommt günstig weg – denkt man! Doch einige Sparkassen und Banken warten mit Konditionen auf, die das Homebanking vermiesen können. Zwar steht all das im Preis- und Leistungsverzeichnis. Doch wer liest das? mehr

Girokonto: 100 Euro gratis?

Viele Banken locken Neukunden mit Boni

Girokonto: 100 Euro gratis?

Frankfurt 13.09.2013 –– So viele Banken wie nie werben aktuell für ihre Girokonten – und locken mit ansehnlichen Geldpräsenten. Sie wissen, dass neue Giro-Kunden ihnen lange erhalten bleiben. Interessenten sollten aber genau prüfen, ob die Bank zu ihnen passt. mehr