Bestes Girokonto Testsieger
© kelly marken / Adobe Stock

Frankfurt 05.04.2018 –– Welches ist das beste Girokonto Deutschlands? Das wollte der Nachrichtensender n-tv herausfinden und beauftragte die FMH-Finanzberatung mit Recherche und Auswertung. Hier finden Sie das Ergebnis.

Girokonten sind grundsätzlich schwierig zu vergleichen, da das ideale Girokonto abhängig vom Nutzertypen ist: Während manch einer die neuesten FinTech Innovationen zu schätzen weiß, wünschen sich andere Nutzer einen Bankschalter, an dem sie bei Bedarf einen direkten Ansprechpartner finden. Eine Auswertung der besten Girokonten in Deutschland, wie sie n-tv bei der FMH-Finanzberatung beauftragt hat, ist deshalb eine kleine Herausforderung.

Zunächst einmal haben wir die rund 2.600 in Deutschland verfügbaren Girokonto-Angebote auf 81 reduziert, indem wir den Verzicht auf eine monatliche Grundgebühr als erste Voraussetzung festlegten. Anschließend haben wir die Angebote in Direktbanken und Filialbanken aufgeteilt, da für die Filialbanken ein Bewertungskriterium mehr angesetzt wurde: Während es bei Direktbanken unerheblich ist, ob beleghafte Buchungen Kosten verursachen, da sich Kunden hier bewusst für eine Bank ohne Filialservice entscheiden, legen Kunden von Filialbanken durchaus Wert auf Services, die am Schalter abgewickelt werden. Aufgrund der Bewertungskategorie „Buchungsposten beleghaft“ konnten Direktbanken deshalb maximal 25 und Filialbanken maximal 28 Punkte erreichen.

Darüber hinaus sind für beide Banktypen die gleichen Kriterien in die Bewertungsbasis eingeflossen – mit unterschiedlicher Gewichtung je nach Relevanz. So konnten wir beispielsweise anhand einer Umfrage bei 50 Banken herausfinden, dass nur etwa 30 Prozent aller Neukunden mit dem Girokonto auch direkt eine Kreditkarte mit beantragen. Die Konditionen der Kreditkarte wiegen deshalb in der Bewertung weniger als die Gebühren fürs Bargeldabheben im In- und Ausland.

Direktbanken: ING-DiBa Testsieger, vier Girokonten sind „sehr gut“

25 Punkte konnten Direktbanken im n-tv Vergleich erreichen, mit 23 Punkten kam die ING-DiBa dem Maximum schon sehr nahe. Lediglich das Währungsentgelt von 1,75% außerhalb des Euro-Raums kostete sie zwei Punkte in der Auswertung. Knapp dahinter landen die comdirect Bank und die DKB mit jeweils 22 Punkten. „Sehr gut“ ist auch, obwohl nicht auf dem Treppchen, die Consorsbank. Sie verlor vier Punkte beim Dispozins, dem Neukundenbonus und dem Fremdwährungsentgelt. Insgesamt erhielten damit vier der ersten zehn Girokonten die Bewertung „sehr gut“, die sechs restlichen der TOP 10 erhielten immerhin die Bewertung „gut“.

Filialbanken: Santander 1|2|3| Girokonto ist Testsieger

Bei den Filialbanken ist nur eine bundesweite Bank unter den Top 10 vertreten – und zwar die Santander. Mit dem 1|2|3| Girokonto belegt sie mit 24 von 28 möglichen Punkten den ersten Platz. Ebenfalls „sehr gut“ ist das GiroDirekt mit Gehalt der PSD Bank Nürnberg, das allerdings nur regional verfügbar ist. Platz drei belegt ein weiteres Konto der Santander, das BestGiro mit der Bewertung „gut“ – ein etwas höherer Dispozins, Kosten für beleghafte Buchungen und kein Neukundenbonus kosteten dieses Girokonto ganze sechs Punkte in der Auswertung. Fünf weitere Konten in den TOP 10 erhielten die Bewertung „gut“, Platz neun und zehn lediglich ein „befriedigend“.

Für Testzwecke können hier alle Rechner aufgerufen werden. Wird auf der richtigen Seite dann nicht mehr angezeigt.
tagesgeld sparbuch ratenkredit festgeld forward giro hypothek bausparen depotbank ansparplan zuwachssparen

Die besten Giro-Konten für

Was derzeit gelesen wird

    FMH Artikel Archiv