Jetzt für die Zukunft vorsorgen: Langfristig niedrige Bauzinsen sichern
Jetzt für die Zukunft vorsorgen: Langfristig niedrige Bauzinsen sichern © lovelyday12 / Adobe Stock

Frankfurt 25.02.2021 –– Niedriger werden die Zinsen wohl nicht: Was also spricht dagegen, sich die aktuellen Konditionen gleich für mehrere Jahrzehnte zu sichern? Gerade Versicherungen machen für langlaufende Kredite oft sensationelle Angebote…

Tief, tiefer, Bauzinsen. Diese Gleichung gilt in Deutschland seit Jahren – und vermutlich wird es auch in den kommenden Monaten keine größeren Ausschläge nach oben geben. Dennoch sollten Kunden damit rechnen, dass die aktuellen Konditionen nicht mehr das ewige Leben haben werden. Schuld daran ist – unter anderem – die von Finanzexperten und der Politik erwartete (und erwünschte) höhere Inflation:Denn steigen die Preise, dann steigen – normalerweise – auch die Zinsen für Hypothekendarlehen.

Bauherren und Kaufinteressenten, die kurz vor der Unterschrift bei der Bank stehen, sollten daher alles daransetzen, sich die aktuellen Spitzenkonditionen möglichst lange festschreiben zu lassen.

Hier ist nach wie vor Luft nach oben. Das belegt ein Blick auf die Nutzerdaten der FMH-Zinsvergleiche. 35 Prozent unserer User – 2020 waren dies 1.38 Millionen Menschen – wollten sich die Zinsen ihres Kredits für gerade einmal zehn Jahre sichern. 27 Prozent präferierten 15 Jahre fest und etwa 20 Prozent interessierten sich für 20 Jahre fest. Zwar zeigt ein Vergleich mit den Vorjahren, dass es einen klaren Trend hin zu langen und sehr langen Zinsbindungen gibt. Dennoch sind Kredite mit „zehn Jahren fest“ nach wie vor die beliebtesten. Das könnte sich angesichts der anstehenden Zinserhöhungen als Fehler erweisen – erst recht, weil es für lange Laufzeiten inzwischen etliche hervorragende Angebote gibt. Selbst regional tätige Banken, wie die Sparda-Bank Baden-Württemberg glänzen bei einer Zinsbindung von 20 Jahre fest mit einem Top-Zins von 1,03 Prozent bei 80 Prozent Beleihung. Die Sparda-Bank West bietet bei 15 Jahre Zinsbindung und gleichen Vorgaben 0,85 Prozent. Beide wurden dafür beim jüngsten FMH-Award ausgezeichnet.

Keine Allianz fürs Leben – aber für bis zu drei Jahrzehnte

Wer sich für die extrem langen Laufzeiten von 25 und 30 Jahre interessiert, für den sind Versicherungen die richtigen Adressen. Zu nennen sind hier vor allem der Platzhirsch Allianz, die besondere DEVK und die Debeka. Die Hannoversche, die HUK und die ERGO sind Teil von Vermittlerangeboten. Der Grund: Sie wollen nicht in Zinsvergleichen ganz oben stehen – meist aus vertrieblichen Gründen. Die Hannoversche möchte kein einzelnes Vermittlergeschäft mehr betreiben und lässt deshalb die Anträge über große Vermittler bündeln. Die ERGO will den eigenen Vertretern vor Ort das Leben nicht erschweren, weil ihre Kondition zusammen mit anderen Anbietern auftauchen.

Diese Einschränkungen erschweren natürlich einen aussagekräftigen Vergleich. Doch selbst mit den abgespeckten Daten in Verbindung mit Vermittlerangeboten zeigt sich: Bei einem Kaufpreis von 500.000 Euro und 250.000 Euro Darlehen sind von zwölf möglichen Geldgebern immerhin sechs Versicherungen unter den besten Angeboten. Die Zinssätze bei 50 Prozent Beleihung und einer Zinsbindung von 30 Jahren liegen hier zwischen 0,91 und 1,13 Prozent. Zum Vergleich: Der Mittelwert aus der FMH-Datenbank liegt dafür bei 1,27 Prozent.

Bei weniger finanzstarken Käufern verringert die Dominanz der Assekuranzen zwar ein bisschen, doch auch hier können sich die Ergebnisse sehen lassen. Bei Käufern, die für 500 000 Euro kaufen, aber nur 20 Prozent Eigenkapital einbringen, sind immer noch die Allianz, die Hannoversche und die ERGO im Rennen. Die Allianz bietet hier bei zwei Prozent Tilgung und 30 Jahren Laufzeit einen Zinssatz von 1,12 Prozent. Damit unterbietet sie den FMH- Mittelwert deutlich. Er liegt dabei bei 1,53 Prozent effektiv.

Eine Finanzierung über 30 Jahre zu einem Zinssatz zwischen 0,91 bis 1,12 Prozent ist ein sensationelles Angebot, erst recht, weil Tilgungsveränderungen bei den Versicherungen fast immer möglich sind. Die Möglichkeit, das Darlehen ohne Extra-Kosten ganz oder teilweise abzulösen, ist ab dem 11. Jahr gemäß § 489 BGB sogar gesetzlich geregelt.

In Euro und Cent übertragen zeigt sich: Selbst gegenüber der besten Bank im FMH-Vergleich sparen Kunden, die 80 Prozent des Kaufpreises, also 400 000 Euro finanzieren und sich die Zinsen für 30 Jahre festschreiben lassen fast 1000 Euro pro Jahr (28.700 Euro). Gegenüber dem durchschnittlichen Zinssatz von 1,51 Prozent liegt das Plus sogar bei 42.000 Euro. Wer am liebsten maximale Sicherheit mit maximaler Flexibilität verbinden will, sollte sich allerdings überlegen, ob er Sondertilgungsoptionen nutzen will: Sie sind bei extrem langen Laufzeiten nicht zu empfehlen, wenn sie, wie so oft, nur mit einem Zinsaufschlag möglich sind. Das gilt umso mehr, als in den ersten Finanzierungsjahren sowieso oft kein Geld für Sondertilgungen übrigbleibt, weil noch größere Anschaffungen oder die Gartengestaltung anstehen. Und ab dem 11. Jahr sind Sondertilgungen in beliebiger Höhe ohnehin kostenlos.

Für Testzwecke können hier alle Rechner aufgerufen werden. Wird auf der richtigen Seite dann nicht mehr angezeigt.
geschaeftskonten kreditkarten riester tagesgeld sparbuch ratenkredit festgeld forward giro hypothek bausparen depotbank ansparplan zuwachssparen

Die besten Baugeld-Zinsen für



Was derzeit gelesen wird

    FMH Artikel Archiv