Langfristige Baukredite und Volltilger-Darlehen

Frankfurt 10.10.2015 –– Die Hypothekenzinsen sinken erneut leicht – mit sehr langfristigen Baukrediten sowie mit Volltilger-Darlehen können Immobilienkäufer maximal davon profitieren. Zudem müssen sie sich über die Zinsentwicklung keine Gedanken mehr machen.

Im Mai und Juni haben die Zinsen für Hypothekendarlehen von extrem niedrigen Niveaus aus angezogen: So erhöhte sich unser FMH-IndeX für Baudarlehen über 20 Jahre fest, der die Werte von 40 ausgewählten Instituten abbildet, von unter 2 auf gut 2,5 Prozent. Ähnlich stürmisch verlief die Entwicklung bei 10- und 15-jährigen Darlehen mit festem Zins – das hat für Schlagzeilen gesorgt und vermutlich etliche Interessenten animiert, noch schnell ihre Finanzierung unter Dach und Fach zu bringen.

Versicherer punkten mit langen Laufzeiten

Dass die Zinsen seit August wieder leicht sinken, wird in der allgemeinen Presse kaum vermerkt. Gut möglich daher, dass manche Kauf- und Bauwillige jetzt eine gute Chance verpassen – zumal einige Versicherungen und Banken mit attraktiven Angeboten neue Kunden gewinnen wollen. So bietet die DEVK allen, die ein knappes Drittel der Objektkosten aus dem Eigenkapital bestreiten können, eine Finanzierung über 72 Prozent des Kaufpreises über 30 Jahre fest zu nur 2,26 Prozent effektiv. In unserem Vergleich ist die Versicherung nur durch ausgewählte Vermittler vertreten.

Allianz nimmt junge Paare in den Fokus

Wer als junges Paar noch nicht so viel Geld auf der hohen Kante hat, könnte mit einem Angebot von Allianz Leben gut fahren: Bei einer Zinsbindung von 40 Jahren und einer Beleihung von 90 Prozent des Kaufpreises werden jährlich 3,25 Prozent effektiv fällig. Was sich zunächst nach einem hohen Zinssatz anhört, führt bei einem Kaufpreis von 200.000 Euro zu einer Rate von 738 Euro – das ist nicht mehr als eine durchschnittliche Miete und zudem für 40 Jahre garantiert. So kann jede Einkommenssteigerung das Leben angenehmer machen oder in die Ausbildung der Kinder fließen.

Sondertilgungen ab dem 11. Jahr möglich

Falls maximal 80 Prozent des Kaufpreises finanziert werden, beträgt der Zinssatz bei der Allianz nur noch 2,95 Prozent. In einem solchen Fall könnte auch das Volltilgerangebot der Versicherung über 30 Jahre mit 2,74 Prozent effektiv interessant sein – die monatliche Rate beläuft sich bei den genannten Vorgaben auf 809 Euro; am Ende der Laufzeit steht die Restschuld bei null Euro. Bei geringerem Geldbedarf könnte die DEVK die richtige Adresse sein: Für ein Volltilgerdarlehen über 30 Jahre verlangt dieser Versicherer bei einer Beleihung bis zu 54 Prozent des Kaufpreises in einer Sonderaktion nur 2,06 Prozent.

Übrigens: Unabhängig von den Vertragsbedingungen können Kreditnehmer dank des Paragrafen 489 BGB bei jedem Darlehen ab dem 11. Jahr Sondertilgungen in beliebiger Höhe vornehmen – dazu müssen sie das Darlehen lediglich sechs Monate vorher in der gewünschten Höhe kündigen.

Anschlussdarlehen: Dank Volltilgung richtig günstig

Auch für Anschlussfinanzierungen oder Forward-Darlehen eignen sich Volltilgerdarlehen gut, da die Restschuld bereits geringer ist und man bei bisheriger Ratenhöhe, die Tilgung kräftig anheben kann und somit die Gesamtlaufzeit entsprechend der Ratenhöhe senken kann. So gibt es Finanzierungen über 50 Prozent und mit 15 Jahren Laufzeit bundesweit bereits für 1,76 Prozent, regional (Sparda-Bank Hamburg) sogar für 1,6 Prozent. Wer sich schneller entschulden will, kann von einem Sonderangebot der Commerzbank profitieren: 100.000 Euro kosten dort bei 10 Jahren Laufzeit und 50 Prozent Beleihung nur 1,18 Prozent effektiv – das ist eine Monatsrate von 883 Euro. Andere Anbieter wie BBBank, Degussa Bank und ING-DiBa folgen mit nur 0,1 bis 0,2 Prozentpunkten Abstand.

Fazit: Wer bald eine Immobilienfinanzierung stemmen will, sollte derzeit gezielt nach (sehr) langfristigen Darlehen mit Top-Konditionen Ausschau halten. Ob man sich dabei für die Variante der Volltilgung entscheidet, ist gut zu überlegen. Deren extrem günstige Zinsen erkauft man sich oft mit weniger Flexibilität in Sachen Sondertilgung oder Tilgungsveränderungen.